Auf unserer Regranulier-Anlage verarbeiten wir Polypropylen und Polyethylen. Weitere Produktfamilien sind in Vorbereitung. Die Anlage wird mit Mahlgutchips aus Hartkunststoff oder Folienagglomeraten befüllt. Dabei können wir Pigmente und Additive zugeben. So passen wir außer der Farbe auch die Verarbeitungs- und mechanischen Eigenschaften an Ihre Bedürfnisse an, um zum Beispiel schlagzähverstärkte Varianten oder mit Verträglichmacher verbesserte PE-PP-Gemische herzustellen.

Auch aus inhomogener Eingangsware oder Compounds aus verschiedenen Eingangsprodukten erzeugen wir homogene Granulatchargen. Mittels  Magnetfalle und kontinuierlichem Schmelzefilter können wir unsere Eingangsmaterialien von eisenhaltigen Partikeln und sonstigen nichtschmelzenden Schmutzresten befreien, mit unserer doppelten Entgasung werden Druckfarben und Feuchtigkeit entfernt.

So stellen wir zum einen kundenspezifische Regranulate her, bieten aber zum anderen auch Lohncompoundierung an. Weitere vorgelagerte Schritte zur Aufbereitung sind über ein Netzwerk von Partnern abgedeckt.

Sprechen Sie uns an -
wir stehen gerne zur Verfügung, um Ihre Projekte zu realisieren!

Dr. Andreas Haufe